Skip to main content

Wie schwer darf mein Koffer sein (beim Flug)?

Wie schwer darf der Koffer sein?Das Gewicht der Koffer kann zwischen den verschiedenen Airlines variieren. Hierzu sollte man sich auf jedenfalls die Beförderungsbedingungen anschauen und den Reiseanbieter befragen. Meistens befinden sich die Angaben zum akzeptierten Gewicht des Koffers auch kleingedruckt auf dem Flugticket. Ebenfalls kann das Gewicht je nach Ziel unterschiedlich sein. Meistens kann man auf außereuropäischen Flügen mehr im Koffer mit nehmen als auf innereuropäischen Reisen. Aber auch innerhalb der Flugklassen unterscheidet sich das Gewicht.

Einige Airlines gestatten 20 kg pro Koffer. Das ist natürlich gerade bei großen Koffern, wie jenen auf grosser-reisekoffer.de, ein leicht zu erreichendes Gewicht. Andere Airlines hingegen erlauben ein Gewicht von 30 kg. Manchmal ist dies Gewicht des Koffers aber auch abhängig von der im Vorfeld gebuchten Klasse. Bei der British Airways und Lufthansa sind dies zum Beispiel im Economy-Bereich 23 kg. Teilweise ist es möglich, weitere Kilos im Koffer mitzunehmen. Hier ist es empfehlenswert vor dem Flug in das kostenlose Frequent Flyer Programm der Fluggesellschaft einzusteigen.

Mehr Gepäck mitnehmen – So geht es

Die einfachste Möglichkeit wäre natürlich, das Gepäck unter Reisepartnern aufzuteilen, da Übergepäck meistens sehr teuer ist. Bei einem Übergewicht kostet jedes Kilo zwischen 5-10 Euro zusätzlich. Oftmals ist das Gepäck nicht nur gewichtabhängig, sondern auch größenabhängig. Dabei beträgt die maximale Größe pro Gepäckstück oftmals klassenunabhängig 158 cm (Breite + Höhe + Tiefe). Bei viel Gepäck ist es oft sinnvoller, das Ganze via Logistikunternehmen zu verschicken. Durch den Transport via Logistikunternehmen kann man im Gegensatz zur Airline teilweise einige Euro sparen.

Das Gepäck, was größer und schwerer ist oder zusätzlich hinzukommt, wird als Übergepäck gewertet und zu Pauschalpreisen kostenpflichtig befördert. Die Airlines müssen die Koffer mit Übergepäck nicht mitnehmen, darum sollte man sich darüber im Vorfeld gründlich informieren.

Besonderheiten beim Handgepäck – Das gibt es zu beachten

Auch beim Handgepäck gilt es, Einiges zu beachten. Das Handgepäck muss in den vorgesehenen Fächern verstaut werden können. Die Größe der Fächer für die Koffer variiert auch oftmals von Fluggesellschaft zu Fluggesellschaft.

Die Maße für das Handgepäck liegen erfahrungsgemäß bei den Vorgaben 55 cm x 40 cm x 23 cm. Bei praktischen faltbaren Kleidersäcken liegen die Maße bei 57 cm x 54 cm x 15 cm. Doch auch hier empfiehlt es sich, einen Blick auf die Homepage der Fluggesellschaft, Nachfrage bei der Buchung im Reisebüro oder ein Blick auf das Ticket zu werfen, da es bei einigen Airlines ausgewiesen ist. Eine klare Empfehlung jeder Airline ist es Wertsachen mit im Handgepäck zu verstauen und in die Kabine mitzunehmen, dazu zählen:

  • Schmuck
  • Ausweis
  • Ticket
  • Handy/ Smartphone
  • Laptop
  • PDA, Tablet, E-Reader
  • Dokumente
  • Medikamente

Ebenfalls ist in der Flugzeugkabine ein weiteres Gepäckstück erlaubt. Der weitere Koffer beziehungsweise Tasche darf meist die Abmessungen 30 cm x 40 cm x 10 cm, z.B. Handtasche, Laptoptasche) nicht übersteigen. Pro Kind ist ein Babytragekorb zulässig. Anstelle des Tragekorbs kann auch ein Kinderautositz oder ein Kinderwagen/Buggy faltbar mitgenommen werden (Transport eventuell im Frachtraum). Ebenfalls können Mobilitätshilfen wie Rollstühle transportiert werden.

Weitere Informationen auf der Startseite

Hier bewerten